gagv Gesellschaft für angewandte Geologie und Vermessung mbH

 

Home >> Leistungen >> chemische Bodenanalyse (LAGA, VwV BW, DepV, Hess. Verfüllrichtlinie, Einzelparameter)

chemische Bodenanlyse

Warum chemische Bodenanalysen ?? 

... bei großen Mengen Erdaushub (Beispiel siehe unten: Bau eines Hauses mit Keller = Tiefer Aushub mit Abstransport des gesamten Aushubmaterials) sind zur Bewertung einer Wiedereinbaufähigkeit (Zuordnungswerte Z0, Z1.1, Z1.2, Z2) oft chemische Analysen notwendig.


Eine entsprechende Voranalyse kann (auch im Zuge des Baugrundgutachtens) beauftragt werden:

- gemäß LAGA Boden (1997 / 2004) (Hessen: Auswertung zusätzlich nach HE LAGA Merkblatt 2015)

- gemäß Hessischer Verfüllrichtlinie (2014): Tab. 1; Tab. 2a+b; Tab. 3a+b

- gemäß Leitfaden für die Verfüllung von Gruben, Brüchen und Tagebauen (Stand 23. Dezember 2019);
  (Eckpunktepapier Bayern)

- gemäß VwV Baden-Württemberg (2007)

- gemäß DepV (2009, Stand: 2013): DK 0; DK I-III

- Einzelparameter auf Anfrage

Bitte beachten Sie, dass nicht ausschließlich länderspezifische Kriterien (z.B. Hessen: LAGA Merkblatt 2015) zu berücksichtigen sind, ggf. fordert der Entsorger zusätzliche oder gänzlich andere Analysen und / oder Probenahmen, daher:

Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Entsorger / Ihrer Deponie im Vorfeld über die jeweiligen Annahmekriterien !


unsere Garantie:

Alle umweltgeologischen Laboranalysen führen wir in Zusammenarbeit mit Kurierdiensten und zertifizierten, unabhängigen Laboren durch um für unsere Kunden eine objektive Auswertung zu gewährleisten.


_____________________________________________________

Wie viele Proben müssen analysiert werden ??

... abhängig von den standortabhängigen Bodenschichten und dem Umfang des geplanten Erdaushubs sind ein bis mehrere Proben (gemäß den Vorgaben der LAGA M 20 Teil III) zu analysieren. Dies entscheidet sich in der Regel nach unseren Außendienstarbeiten - um die Kosten zu minimieren bieten wir Ihnen hier ein transparentes und zielgerichtetes Vorgehen an.

_____________________________________________________

Haufwerksbeprobung gemäß PN-98

... auf Anfrage kann eine Haufwerksbeprobung (siehe Beispiel unten: Haufwerk auf Grundstück vor Abtransport) gemäß PN-98 mit entsprechender Laboruntersuchung angeboten werden.


 Warum Probenahme nach PN 98?


Die Probenahme nach PN 98 ermöglicht die Beprobung von festen Abfällen (z.B. Erdaushub, Bauschutt, etc.) aus frei lagernden Haufwerken, (Mieten, Schüttungen), Gebinden (z.B. Behältern, Containern, Transportfahrzeugen) sowie Abfallströmen und stellt eine abfallcharakterisierende Probenahme dar.

Des Weiteren bietet die Probenahme nach PN 98 die Möglichkeit einer Standartisierung des Probenahmevorgangs sowie der Probenmenge. Durch eine repräsentative Probennahme und die Gewinnung von Teilmengen des Abfalls, kann die zu beprobende Gesamtmenge des Abfalls erheblich eingeengt werden.

Anwendungsbereiche der Probenahme nach PN 98 sind neben Deklarationsuntersuchungen z.B. auch Kontrolluntersuchungen zur Qualitätssicherung oder zur Beweissicherung.


Was können Sie bei uns erwarten?


- Probenahme durch diplomierte, fachkundige Angestellte

- Bewertung der chemischen Laboruntersuchungen inkl. Bericht

- Einstufung nach Abfallschlüssel gemäß Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV)